Was erwartet einen in 2014…

Das neue Jahr hat angefangen und bringt sicher einiges an multi-medialen Inhalten, auf die man sich freut. Wobei das bei mir stark variiert. Da gibt es die absoluten Knaller, die sicher den Weg zu mir nach Hause finden werden und dann die „ich weiß nicht so recht“, aber auch sicher Überraschungen, die man heute noch nicht im Blick hat. Doch fangen wir gemächlich an…

Hörspiele
Natürlich freu ich mich auf neue Folgen von Mark Brandis. Folge 27 „Metropolis-Konvoi“ hat’s schon mal in die gute Stube geschafft, der Rest im Laufe des Jahres sicher auch…
Gespannt darf man auf die „Neuausrichting“ von Dorian Hunter sein, nachdem Regisseur Marco Göllner verjagt wurde. Aber 2-3 Folgen muss man sicher abwarten.

Ich hoffe, dass es nicht so wie bei John Sinclair läuft. Dort hat der Splatteranteil auf Kosten von Humor, Inszenierung und Wortwitz stark zugelegt, seitdem der dortige Regisseur Oliver Döring das Projekt verlassen hat oder vielleicht auch musste? Schließlich sind im Hintergrund die gleichen Macher am Werk. Die Hoffnung stirbt zuletzt…

So hat Herr Döring zumindest viel mehr Zeit für den Abschluss der Thrawn-Trilogie. Auf diesen Teil der Star Wars Geschichte bin ich sehr gespannt. Am 28.02.2014 geht´s mit der ersten Folge von Das letzte Kommando weiter..

Zusätzlich soll es ebenfalls unter Herrn Döring bei End of Time weiter gehen. Die erste Folge ist schon was länger her, aber in 2014 ist die Fortsetzung für Januar – nein, schon wieder verschoben – für den 21.02.2014 geplant. Ich bin mal gespannt…

Am meisten freue ich mich jedoch auf die Fortsetzung von Goldagengården X – das Croudfounding-Projekt von Marco Göllner. Goldagengården war eine 9-teilige Krimiserie, die sich sehen lassen konnte – spannend, gute Charaktere, schneller Schnitt – es hatte wirklich was von einem Hollywood-Film für die Ohren. Daher darf man der Fortsetzung wahrlich entgegen fiebern…

Filme
Bei den Filmen werden erst einmal ein paar Hits des Vorjahres auf Blu-Ray nach geholt, so z.B. Thor 2, R.E.D. 2, Wolverine 2 und leider auch der zweite Teil vom Hobbit. Der ging aus Zeitgründen im Kino an mir vorbei. Aber vielleicht kommt die Chance noch.

Erwartet und schon gesehen habe ich den neuen Film von Peter Thorwarth Nicht mein Tag (Bang Boom Bang, Was nicht passt wird passend gemacht), u.a. mit Moritz Bleibtreu. Ist schon jetzt ein Highlight des Jahres. Für alles weitere verweise ich auf meinen vorherigen Eintrag.

Dann kommen in diesem Jahr so ein paar Forsetzungen, die ich sicher nicht alle im Kino sehen werde, die sicher nicht alle sehenswert sein werden, aber auf die man schon irgendwie gespannt ist. Hierzu zählen Captain America, Spiderman sowie X-Men: Generations als klassische Comicverfilmungen. Aber auch The Expendables 3 dürfte wieder witzig werden. Meld Gibson, Antonio Banderas und Harrsion Ford sind jetzt auch mit am Start. Und sogar zu Sin City soll’s dieses Jahr eine Fortsetzung geben.

Sehr gespannt bin ich auf den neuen Jack Ryan Film Shadow Recruit. Diesmal mit Chris Pine und der machte in seinen bisherigen Filmen auf mich einen sehr guten Eindruck. Scheint etwas actionlastiger zu werden als noch die Filme mit Harrison Ford…

Ein Überraschungshit könnte das Das erstaunliche Leben des Walter Mitty mit Ben Stiller werden. Läuft allerdings jetzt schon im Kino und aufgrund von Zeitgründen werde ich ihn wohl erst auf Blu-Ray sehen.

Tja und am Ende des Jahres folgt dann noch der Abschluss vom Hobbit, den ich mir dann aber sicher im Kino nicht entgehen lassen werde.

Serien
Bei Fernsehserien hat sich in letzter Zeit doch so einiges bei mir angesammelt, was ich zwar begonnen, aber nicht beendet habe. Zumindest bei Fringe und Eureka würde ich gerne noch die letzten beiden Staffeln sehen und hole diese im Laufe des Jahres nach. Die 5.Staffel von The Mentalist sowie die 3.Staffel von Game of Thrones erwähnte ich bereits in meinem Rückblick auf 2013.

Tja, was folgt noch an neuen Inhalten? Da wäre zum einen die 3.Staffel von Homeland. Die Serie ist vor dem Hintergrund der ganzen NSA-Geschichten umso interessanter. Dann kommt – zumindest im englischen Original – die 4.Staffel von Game of Thrones auch schon im baldigen Sommer auf uns zu…

Ab Juni gibt’s die 3.Staffel von Sherlock in der ARD zu sehen, da freue ich besonders drauf. Es ist schon faszinierend, wie schnell die beiden Hauptdarsteller, Benedict Cumberbatch als Sherlock Holmes und Martin Freeman als Dr. Watson zu Hollywood-Stars geworden sind. Sei es bei Mr.Cumberbatch durch Khan in Star Trek oder Smaug im Hobbit oder Martin Freeman als Hobbit in Person. Also wer die beiden als Holmes und Watson noch nicht kennt, schnell die ersten beiden Staffeln mit je drei Folgen nachholen und auf die 3.Staffel freuen.

Und was gibt’s außer einem Haufen an Fortsetzung sonst so an Neuem? Da fällt mir spontan nur Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. ein. Die Serie fängt im Anschluss an die Avengers an und beschreibt die Arbeit der geheimen Organisation S.H.I.E.L.D. Dabei soll es aber ohne die großen Superhelden von statten gehen. Fängt ab diesem Freitag auf SKY an und ich werde interessehalber reinschauen, denn schliesslich hat Joss Whedon seine Finger im Spiel…

Spiele
Zum Abschluss die Spiele und das ufert irgendwie von Jahr zu Jahr immer mehr aus, was es da an Neuem geben soll…aber fangen wir doch in der Vergangenheit an.

Was ich bei den Spielen noch gerne zu Ende spielen würde, habe ich schon im Rückblicksbeitrag erwähnt. Zusätzlich habe ich noch bei den Jahresendsales von Steam und Sony zu zwei kleineren Projekten gegriffen, die jedoch recht gute Kritiken bekamen. Das wären Gone Home und Brothers a Tale of 2 Sons. Ich werde berichten, ob die Vorschusslorbeeren berechtigt waren.

Was dann noch an potentiellen Neuheiten ins Haus kommen könnte, ist sehr plattformabhängig. Für die PS3 sieht Murdered: Soul suspect interessant aus, ein Spiel bei dem man als Detektiv in Geisform seinen eigenen Mord aufklären muss. Ich hoffe jedoch auf ein besseres Krimi-Spiel als das einschläfernde L.A.Noir. Alles weitere, was ich mir für die PS3 holen würde, wird wohl direkt für die PS4 gekauft, denn die soll dieses Jahr dann doch gekauft werden. Allerdings erst wenn es auch einen Kracher gibt, damit sich das ganze auch lohnt.

Doch was wird dieser Kracher werde? Watch Dogs? Hmm – da bin ich noch skeptisch ob mir das nicht zuviel Open World ist. The Order 1886? Schon wärmer, aber ohne richtige Spieleindrücke keine Vorbestellung wert. Uncharted 4 wäre sicher sofort ein Pflichtkauf, aber ehrlich gesagt rechne ich damit nicht vor 2015. Bleibt noch Metal Gear Solid 5 – The Phantom Pain, wenn es denn 2014 den Weg auf die Konsolen schafft, dann ist es sicher ein Pflichtkauf. Wenn das, was die ersten atmosphärischen Trailer zeigen, im Spiel wieder zu finden ist, kommt man nicht daran vorbei. Aber auch da hört man schon Gerüchte, es würde erst 2015 was werden.

Dann gäbe es da zwei Spiele, bei denen man sich zwischen PS4 und PC entscheiden muss. The Witcher 3 sieht dabei wirklich sehr gut aus und könnte ein tolles Rollenspiel werden. Die beiden ersten Teile habe ich aus Zeitgründen nur anspielen können. Was mich dabei auf dem PC gestört hat, war vor allem die hackelige Steuerung. Hier erhoffe ich mir durchs Gamepad deutliche Vorteile. Damit wäre es dieses Jahr wahrscheinlich das einzige Spiel, was in meinen Augen die PS4 kaufenswert machen würde.

Beim nächsten Rollenspielkracher – Dragon Age 3 – sieht die Sache anders aus. Da ich Rollenspiele mit einer Party Solo-Rollenspielen ein wenig bevorzuge und mich die Story sowie die Interkationen zwischen den Charakteren bisher fesseln konnten, habe ich die ersten beiden Teile verschlungen. Und zwar auf dem PC. Da man Entscheidungen aus den ersten beiden Teilen in den neuen Teil importieren kann und ich dem plattformunabhängigen und noch nicht fertig gestellten Importprogramm nicht ganz traue, wird’s hierbei der PC. Ich habe dabei auch die Hoffnung, dass es wieder ein wenig taktischer als der 2.Teil gespielt werden kann. Na und die eine oder andere weitere Macke des 2.Teils, wie bspw. die Schlauchlevel, bessert Bioware hoffentlich auch aus. Also absoluter Pflichtkauf.

Bleiben wir bei Rollenspielhoffnungen. Eine solche ist auch das per Kickstarter finanzierte Pillars of Eternity. Es handelt sich um ein klassisches Rollenspiel wie einst Baldurs Gate. Ich habe es mit dem Minimalbeitrag unterstützt. Und wenn man die Liebe zum Detail in dem regelmäßigen Newsletter der Macher betrachtet, kann man nicht anders, als sich auf diese kleine Perle freuen.

Verleiben wir im Rollenspielsektor und wagen einen Blick auf die kommenden Online-Rollenspiele. Da wäre zum einen die nächste WoW-Erweiterung Warlords of Draenor. Da mir WoW als Casual-Spieler immer noch viel Spaß macht, wird es sicher ein Pflichtkauf im Laufe des Sommers, der genaue Termin steht leider noch nicht fest.

Der große Konkurrent dürfte dieses Jahr The Elder Scrolls Online werden. Ich meine ich hätte irgendwo schon mal meine Meinung kund getan. Es ist sicher einen Blick wert, wenn es vom Erscheinungstermin im April nicht mit anderen Rollenspiel-Großkalibern kollidiert.

Der Rollenspielsektor wird mit einem Rollenspielrandprodukt beendet und zwar mit der ersten Erweiterung zu Diablo 3 – Reaper of Souls. Da ich das Hauptspiel schon lange nicht mehr angepackt habe, ist mir die Erweiterung mit knapp 40 € irgendwie zu teuer. Mal schauen ob ich es mir anders überlege, wenn der neue Patch im März draußen ist. Momentan sieht es nicht danach aus…

Zum Schluß bleiben ein paar ungelegte Eier. Also Spiele, die zwar interessant sind und auch angekündigt, aber bei denen es fraglich ist, ob sie 2014 auf den Markt kommen:

Bei Star Citizen soll es Ende des Jahres endlich was spielbares geben. Alleine dafür muss wahrscheinlich der Rechner ordentlich aufgepäppelt werden. Hoffentlich macht die Weltraum-Ballerei auch Spaß.
Blizzards neues Spiel Heroes of The Storm wird es wohl nur zur Beta schaffen in diesem Jahr. Aber wenn die so stabil ist, wie die Heartstone-Beta, wären viele wohl schon zufrieden.

Ein neues Star Wars Battlefront wäre der Knaller. Dürfte aber wohl auch erst pünktlich zum Film im nächsten Jahr auf den Markt kommen. Und das viel im Vorfeld gelobte The Division steht wohl schon als verschoben fest.

Natürlich wird’s auch Überraschungen geben. Vielleicht ist so eine Destiny. Es klingt zumindest sehr interessant. Das neue Castlevania: Lords of Shadow 2 ist auch für eine Überraschung gut – und zwar auf der PS3! Gleiches gilt für Legend of Grimrock 2. Hier hat mir der erste Teil sehr viel Spaß gemacht.

Über alle Bereiche betrachtet gibt’s sicher noch ein paar Spielchen, Filmchen, Serienchen und Hörspielchen, die man garantiert nicht auf dem Schirm hat. Aber das macht’s am Ende doch so spannend. Und spannend wird’s auch, für welche der netten Dinge, die da kommen, man wirklich Zeit haben wird und wobei man schlußendlich entspannt…oder was einen einfach nur nervt 😉

Warten wir’s ab…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*